Von Minneapolis aufs Träppchen – Lindsey Vonn

Anfänge der Karriere

Lindsey Caronline Vonn ist im Jahr 1984 geboren und lernte bereits mit 2 Jahren das Skifahren in Ihrer Heimat Minneapolis. Man erkannte schnell ihr Talent und förderte sie in den Disziplinen Abfahrt und Super-G.

Bereits 1999 nahm sie erstmals an FIS-Rennen teil und belegte den zweiten Platz. Nach einigen ersten Plätzen in Juniorenmeisterschaften gewann Vonn im Jahr 2000 zum ersten Mal ein FIS-Rennen. Im selben Jahr nahm Vonn erstmals an einem Weltcuprennen teil, schied jedoch frühzeitig aus. Erstmals erfolgreich in einem Weltcup zeigte sich Vonn 2001 auf dem 26. Platz des Super-G.

Auf nach Olympia und hoch hinaus

2002 qualifizierte sich Vonn für die Olympischen Winterspiele. Sie fuhr besser als je zuvor und belegte letztlich den sechsten Platz. Ab diesem Zeitpunkt gilt Vonn als eine der zukunftsträchtigsten Skitalente der USA. 2002 und 2003 fiel Vonn verletzungsbedingt aus. In der Saison 2003/2004 erzielte sie als größten bisherigen Erfolg den dritten Platz bei einer der schwersten Abfahrten der Welt, gefolgt von einem vierten Platz bei der Junior-WM 2004. Bereits im selben Jahr gewinnt Vonn erstmals ein Weltcuprennen. Bei der WM 2005 lief sie ganz knapp an einer Medaille vorbei.

In der Weltcupsaison 2005/2006 gehörte Vonn zu den großen Favoritinnen für die Olympischen Winterspiele 2006. Dabei belegte sie letztlich den siebten Platz, obwohl sie sich während der Saison schwer verletzt hatte.  2007 belegte sie den zweiten Platz bei der Abfahrt und im Super-G.

In der Saison 2007/208 wurde Vonn dann erneut Gesamtweltcupsiegerin, ebenso wie in der Saison 2008/2009, 2009/2010 und 2011/2012. Zusätzlich ist sie 16-malige Gewinnerin einer Weltcup-Disziplinbewertung.

Und noch einmal Olympia

Bei den Olympischen Winterspielen 2010 gewann Vonn die Goldmedaille in der Abfahrt, sowie die Bronzemedaille im Super-G. Bemerkenswert ist dies zusätzlich dadurch, dass Vonn kurz davor von den üblichen Damenski auf Männerski wechselte. Sie war damit die erste Frau, die das tat. Herren-Ski galten als schwieriger zu fahren als Damenski.

Aktuelle Rekordhalterin

Vonn erzielte im Folgenden zum dritten Mal den Gesamtweltcup. Zudem gewann sie den Abfahrts-Slalom dreimal in Folge und zum zweiten Mal in Folge den Weltcup des Super-G. Bis zu diesem Zeitpunkt war es bisher keiner Frau gelungen, vier Weltcupwertungen in einer Saison zu gewinnen.

2014 erzielte Vonn ihren 60.Sieg in einem Weltcup. Kurze Zeit spätere der 61. Sieg und gleichzeitig stand sie zum 50. Mal auf dem Podest.
2015 erzielte sie den 63.Weltcupsieg. 2016 allerdings beendete Vonn als Weltcup-Führende die Saison frühzeitig. Im Jahre 2017 erzielte ihren 73.Weltcupsieg. Im Oktober 2018 kündigte Vonn ihr Karriereende nach der Saison 2018/2019 an.

 

Related Posts

Kurze Übersicht über die Olympischen Winterspiele 2018

Südkorea hat zum ersten Mal in der Geschichte die Olympischen Winterspiele organisiert und die Wettbewerbe wurden in Pyeongchang ausgetragen. Sportler

Wetten im Wintersport

Der Sommer ist zwar noch im vollem Gange, doch ehe man sich versieht ist es Herbst und bald schon Zeit

Skispringen trainieren – Wie man anfangen sollte

Skispringen, der Sport der Überflieger – Wer träumt nicht davon einmal im Leben fliegen zu können und die Wolken zu