5 ungewöhnliche Wintersportarten, die du ausprobieren musst

Sobald die ersten Schneeflocken fallen, schlägt das Herz von Wintersportlern höher. Schließlich gibt es einige Sportarten, die nur dann funktionieren, wenn die Landschaft mit einer dicken, weißen Schicht überzogen ist. Ob Rodeln oder Skifahren – manch ein Fan kann kaum erwarten, bis endlich das ersehnte Weiß vom Himmel segelt. Doch wem die klassischen Wintersportarten nicht reichen, der sollte sich unsere fünf außergewöhnlichen Ideen einmal genauer ansehen. 

Wie die Profis: Bobfahren im Eiskanal

Viele schauen sich die Bob-WM ja gerne vor dem Bildschirm an, doch wie wäre es, mal selbst den Eiskanal hinunter zu jagen und mit Hochgeschwindigkeit durch die Kurven zu sausen? Im Thüringer Wald hast du zum Beispiel die Chance einen der schnellsten Eiskanäle der Welt selbst zu befahren – mit einem erfahrenen Profi am Steuer. Wer es schnell und actionreich mag, der wird eine rasante Fahrt wie diese lieben. 

Skispringen an der Leine: Einmal durch die Lüfte fliegen

Ein anderes Wintersport-Highlight im TV ist wohl Skispringen, das jährlich die Massen vor den Fernseher und an die Schanzen lockt. Eine ganz besondere Attraktion bietet sich ebenfalls in Thüringen, wo sogar Anfänger mithilfe einer speziellen Vorrichtung einen echten Sensations-Sprung hinlegen können. Auf einem Rollschlitten geht es eine Sprungschanze hinunter, während du die ganze Zeit über an einem Stahlseil gesichert bist und bis zu 100 m weit springen kannst. 

Erholung und Spaß: Wintergolf im Schnee

Für gewöhnlich schlägt man seine Bälle auf dem “Grün”, doch im Schneegestöber steht man auf dem verschneiten Platz und versucht sich an einem Birdie. Die Bälle sind zum leichteren Auffinden Rot oder Grün gefärbt, und auch die Entfernungen sind ein wenig angepasst. Doch bei herrlichem Winterwetter ist Schneegolfen eine tolle Abwechslung, die deinen Organismus fit hält, für gute Laune sorgt und einfach Spaß macht – und das ganz ohne abzuheben.

TimoHonkelaEnglish, CC BY-SA 3.0 <https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0>, via Wikimedia Commons – cropped

Abgefahrene Highspeed-Kombi: Snowkiting 

Auf einer steilen Skipiste kann man schon mal ordentlich Fahrt aufnehmen – ganz so wie beim Kitesurfing im Sommer. Und was passiert, wenn man beides kombiniert? Man erhält Snowkiting und eine irre Variante, die nichts für zarte Gemüter ist. Ein Kite zieht dich auf Skiern oder dem Snowboard durch den Schnee und bietet Geschwindigkeiten bis zu 100 km/h. Für dieses abenteuerliche Erlebnis absolvierst du einen kleine Einführung und kannst dich schon kurz danach über die verschneiten Hügel gleiten. Am Feldberg im Schwarzwald kannst du diese einzigartige Kombi ausprobieren. 

Die Landschaft genießen: Wandern mit Schneeschuhen

Wer Lust auf einen besonderen Spaziergang hat, der sollte eine Schneeschuhwanderung unternehmen. Mit diesem speziellen Schuhwerk kommst du auch durch dicke Schneeschichten und kannst wundervolle, märchenhafte Orte entdecken. Es gibt geführte Touren, die dich durch herrliche Wälder führen – oder du gehst selbst auf Entdeckungsreise. Mit Schneeschuhen musst du nämlich nicht auf ausgetretenen Pfaden laufen, sondern kannst auch neue Wege beschreiten.

Related Posts

Die 5 extremsten Wintersportarten der Welt

Skifahren und Rodeln sind die Top-Aktivitäten, wenn es um Wintersportarten geht, die fast jeder schnell erlernen und ausüben kann. Mit

Einzigartige Athleten, die ihre Sportart neu geformt haben

Von Zeit zu Zeit treten Sportler auf der Bildfläche auf, die nicht einfach nur besonders erfolgreich sind, sondern die auch

Die besten Wintersportziele des Jahres 2020

Weihnachten ist vorbei, das neue Jahr hat schon gut angefangen und es wird Zeit für die neuen Trends und Ziele

5 Dinge, die du vielleicht nicht über die Olympischen Winterspiele weißt

Dieses Jahr sollten die Olympischen Sommerspiele in Tokio stattfinden. Was aufgrund der jetzigen Situation mit der Corona Pandemie nicht so